Our Cinema Weekend

// //

An diesem verlängerten Wochenende hatten wir leider das Pech, bis auf Sonntag nur regnerisches Wetter zu haben. Und da bietet es sich doch perfekt an, ein solches Wetter einfach bei einem (oder zwei) guten Filmen im Kino zu vergessen. Also wurden die Filme "Iron Man 3" und "The Great Gatsby", die wir ja sowieso noch schauen wollten, an diesem Wochenende angeschaut. Da wir selber auch mit großen Erwartungen an diese Filme ins Kino gegangen sind und bestimmt noch nicht jeder von euch die Filme gesehen hat, wollten wir euch unsere persönlichen Bewertungen der Filme abgeben. Und vielleicht wird der ein oder andere dann ja sogar noch ins Kino gehen um sie sich anzusehen :)




Iron Man 3 - Róża's Bewertung


 

1. Wieso ausgerechnet dieser Film?
Ich wollte mir Iron Man 3 unbedingt ansehen, weil ich letztens eine Empfehlung im Internet gelesen habe und die hörte sich richtig spannend an. Zudem schwärmten mein Bruder und Papa schon die ganze Zeit vom Tony Stark (besser bekannt als Iron Man) und planten ebenfalls ins Kino zu gehen. Ich muss leider zugeben, dass ich die ersten beiden von Iron Man nicht gesehen habe-aber ich bin sehr gut informiert ins Kino gegangen:) Mein Bruder hat mir die ganze Geschichte an einem Nachmittag kurz zusammengefasst. Nach dem Ende war, habe ich jedoch festgestellt, dass ich auch unvorbereitet in der Lage gewesen wäre den ganzen Film zu verstehen.

2. Was hat mir besonders an diesem Film gefallen?
Was mir besonders gut gefallen hat waren die Actionszenen-ich hätte nicht gedacht, dass diese mich so beeindrucken. Durch die 3D Brille erlebte man das noch viel intensiver und nah. Es war schön laut, bunt und vor allem lustig-das liegt jedoch nur an Robert Downey Jr.(dazu mehr bei der letzten Frage) Es hat sich jedenfalls gelohnt, ein paar Euros mehr für die Tickets auszugeben.

3. Haben die Hauptfiguren meine Erwartungen erfüllt?Ich war hin und weg wie Robert Downey Jr. den Iron Man gespielt hat. Ihr kennt ihn doch auch bestimmt u.a. von Sherlock Holmes oder Stichtag. Er macht die Hauptfiguren zu etwas besonderem, egal in welche Rolle er reinschlüpft. Ich war von jedem Film, in dem er gespielt hat, total begeistert. Auch bei Iron Man hat es ihm gelungen mich zu lachen zu bringen. In vielen ernsten Situationen ist der Iron Man einfach nur witzig, keiner seiner Antworten ist nicht ernst formuliert, sodass der Film weder an Unterhaltungswert noch an Anspruch verliert. Das können meine Meinung nach nur wenige Schauspieler.


4. Würde ich diesen weiter empfehlen?
Na klar! Ich glaube den männlichen Zuschauern muss ich den nicht mehr empfehlen, weil der größte Teil von denen bestimmt schon mal im Kino war. Aber meine Damen ich kann Euch nur sagen, Ihr werdet echt begeistert sein. Ich dachte am Anfang vielleicht wird das zu viel Action aber das war eine optimale Portion für mich.



The Great Gatsby - Denise's Bewertung




1. Wieso ausgerechnet dieser Film?
Manche dachten sich wahrscheinlich: Wieso wird der Roman von Fitzgerald schon wieder verfilmt (zum 4. Mal). Doch die letzte Verfilmung ist bereits 40 Jahre her und ich finde, dass so eine gute Geschichte ruhig noch einmal modern verfilmt werden kann, wenn es denn gut gemacht wird. Und das ist Luhrmann auf jeden Fall gelungen! Allein die Besetzung mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle ist schon ein Grund der einen überzeugen sollte :D

Die Kleider der 1920er Jahre, die in dem Film zu sehen waren, waren einfach nur so schön. Ich liebe die 20er Jahre, die Frisuren, die Kleider, die Musik, die Autos - einfach alles! Und das wurde in dem Film wirklich sehr gut nachempfunden. Da kommt man richtig ins Träumen und denkt sich dann sogar ganz kurz "Hach, wieso habe ich nicht zu der Zeit gelebt?"

Auch die Musik aus heutiger Zeit, die man im Film zuhören bekommt, wurde von Jay-Z sehr passend ausgewählt. Er hat Songs von Beyoncé, Will.I.Am, Lana Del Rey und vielen anderen so eingesetzt, dass sie zu jeder Szene passen - sogar Hip-Hop, was ja so gar nicht zu den 20er Jahren passt :D

Auch das Ende des Filmes finde ich sehr gelungen. Es gibt viele Filme bei denen ich mir denke "Was? Jetzt ist der Film einfach so vorbei? Wo war der Schluss?" Und das stört mich dann oft auch sehr daran. Doch hier es überhaupt nicht so - es gibt zwar kein Happy End, aber der Film wird trotzdem sehr schlüssig beendet.

2. Was hat mir besonders an diesem Film gefallen?
Ich glaube an dieser Stelle muss ich mich nicht wiederholen - ich habe ja bereits mehrfach Leonardo, die Kostüme und die Musik erwähnt ;)

Aber außer diesen Äußerlichkeiten ist es - ob ihr es glaubt oder nicht, auch die Geschichte, die ich toll fand. Es ist ja eine typische Geschichte für den "American Dream", wie jemand Armes in Amerika zu ganz viel Geld kommt. Aber ich finde der eigentliche Punkt, welcher dahinter steckt, dass noch so viel Geld einfach nicht glücklich machen kann, wenn man allein auf der Welt ist, ohne liebe Menschen an seiner Seite, wurde uns sehr gut vermittelt!

3. Haben die Hauptfiguren meine Erwartungen erfüllt?
Wenn man den Roman vorher kannte, waren die Erwartungen an Leonardo DiCaprio wohl vor allem, ob er es schafft die starke Liebe zu Daisy glaubhaft rüberzubringen. Ich habe schon des öfteren gelesen, dass genau dies der Punkt war an dem Redford in den 70er Jahren gescheitert ist. Man hat ihm die Blicke die er als Gatsby Daisy zugeworfen hat, wohl nicht abgekauft (davon möchte ich mich selber aber auch noch überzeugen!). Die Liebe von dem "neusten" Gatsby wirkt aber leidenschaftlich und tief - das hat DiCaprio also sehr überzeugend gespielt und auch die kriminelle Ader die Gatsby zu seinem Reichtum verholfen hat, kauft man DiCaprio ab.

Für die Rolle der Daisy hat Luhrmann sehr lange nach der passenden Schauspielerin gesucht - die den Beschreibungen im Romans getreu wird. Unter anderem wurden Jessica Alba, Scarlett Johansson, Olivia Wilde, Anne Hathaway, Natalie Portman, Keira Knightley, ... gecastet. Doch zum Schluss wurde schließlich Carey Mulligan ausgesucht und das finde ich auch sehr passend. Sie sieht sehr hübsch und süß aus - keine typische Schönheit und daher interessanter als so manch eine andere Schauspielerin die auf in der Auswahl stand.

Für die Rolle des Tom wurde zunächst Ben Affleck ausgesucht, doch er sagte dann selber ab, wodurch dann Joel Edgerton nachrückte. Darüber bin ich auch froh! Denn Affleck passt meiner Meinung nach nicht so wirklich in die Rolle des stillen, bescheidenen Tom.

4. Würde ich diesen weiter empfehlen?
Wenn auch ihr Leonardo DiCaprio jetzt noch attraktiver findet, als in Titanic, dann schaut euch diesen Film auf jeden Fall an! Denn seine Kostüme im 20er-Jahre Stil stehen ihm sehr sehr gut ;) Ich finde auch, obwohl es um die Liebe zwischen Gatsby und Daisy geht, dass dieser Film durchaus von Mann und Frau zusammen angeschaut werden kann - oft hat man ja das Problem, dass der Film entweder nur dem Mann oder nur der Frau gefällt. Doch hier es es perfekt für beide zusammen! Ich möchte mir den Film auch auf jeden Fall nochmal angucken. Doch vorher würde ich mir aber doch noch gerne den letzten Gatsby-Film, aus dem Jahre 1972 mit Robert Redford in der Hauptrolle anschauen. Ich habe bisher nur Filmfotos davon gesehen und finde diese auch sehr ansprechend und ich bin gespannt wie die Geschichte da interpretiert wurde. Den Roman, auf dem die Filme basieren habe ich bisher aber noch nicht gelesen. Ich kann also nicht sagen, ob bei der Verfilmung sehr stark von der Original-Geschichte abgewichen wurde. Das müsst ihr Róża fragen, sie kennt den Roman :) Ein kleiner Kritikpunkt an dieser Stelle wäre, dass all die schönen Kostüme, die bunten Filmszenen, die Musik und und und von der eigentlichen Geschichte ablenken - da man schon ein wenig ins Träumen kommt, wenn man all das sieht :D Aber ihr seht ja - ich bin begeistert - also schaut euch den Film auf jeden Fall an! Deswegen habe ich euch jetzt auch nicht zu viel über den Schluss des Filmes erzählt ;)


Denim & Rouge

Kommentare:

Berrytale hat gesagt…

Sehr ausführlich, gefällt mir gut =)

Anonym hat gesagt…

seitdem ich den film gesehen hab, will ich auch so reich sein wie gatsby!